Der Fahrplan in Richtung Eidgenössisches 2019 stimmt

Mit knapp 50 Turnerinnen und Turnern nahm der Aktivturnverein am 16. Juni 2018 am Kreisturnfest in Würenlos teil. Im Vereinswettkampf totalisierte der STV Untersiggenthal 26,38 Punkte und klassierte sich damit auf Rang 6 in der 1. Stärkeklasse. Der Wettkampf gab auch Aufschluss darüber, ob der Fahrplan in Richtung Eidgenössisches Turnfest (ETF) 2019 in Aarau stimmt.

Der Technische Leiter Marco Kim sprach von einem «soliden Wettkampf». Zum ersten Mal hatte er den Verein an ein Turnfest geführt. In insgesamt zehn Disziplinen (sieben leichtathletische, Fachtest Allround, Gymnastik Bühne und Schaukelringe) stellten sich die Untersiggenthaler den Kampfrichtern. Mit Hochsprung, Speerwerfen und Weitwurf waren drei «Testdisziplinen» darunter. Zum einen hatten die Athletinnen und Athleten so zusätzliche Startmöglichkeiten, zum anderen wollte der LA-Cheftrainer testen, ob sich eine dieser Disziplinen für das ETF 2019 aufdrängt. Zumindest der Hochsprung hat gute Chancen, 2019 ins Programm aufgenommen zu werden.

Schaukelringe, Fachtest und Pendel top
Die beste Untersiggenthaler Note (9,43) steuerte die junge Schaukelringgruppe unter der Leitung von Laura Tissari bei. Auch die 18-köpfige Fachtest-Allround-Truppe (9,30) erspielte sich wieder eine Note klar über der «magischen» 9-Punkte-Marke. Mit 9,10 Punkten geht die drittbeste Note auf das Konto der Sprinterinnen und Sprinter in der Pendelstafette. Knapp dahinter folgen die Weitspringer (8,96) und die Kugelstösser (8,79), die in gewohnter Manier gute Resultate lieferten. Nicht ganz glücklich mit der Note waren die Gymnastinnen unter der Leitung von Sarah Dürr. Die 8,63 für die eigentlich gelungene Darbietung fielen doch etwas gar tief aus, nachdem das Wertungsgericht an den Aargauer Meisterschaften noch eine 9,10 vergeben hatte. Solide und mit Luft nach oben waren auch die 800-m-Läufer (Note 8,54), die kurz vor dem Start noch den Ausfall des stärksten Läufers hinnehmen mussten.

Gute Einzelleistungen
In einem Vereinswettkampf gibt es immer auch Einzelresultate, die herausstechen. Im Kugelstossen erzielte Yvonne Wild mit 9,82 Meter ein unerwartetes Topresultat. Auch die starken 6,07 Meter im Weitsprung durch Martin Hediger sind klasse. Und auch die 2:16,65 Minuten von Markus Dasen über 800 Meter, der mit einem beherzten Lauf eine Spitzenzeit lieferte. Viel Freude bereitete zudem die junge Hochsprung-Gruppe. Aylin Scherer (1,35), Luana Aberle (1,30), Denis Schatzmann (1,60) und Dario Meloni (1,55) erzielten allesamt neue persönliche Bestleistungen. Dies lässt aufhorchen im Hinblick auf das ETF-Jahr 2019.

Fazit: Der STV Untersiggenthal ist in mehreren Sparten gut und breit aufgestellt, auch im Nachwuchsbereich. Der Verein ist somit gerüstet für das Eidgenössische Turnfest 2019. Es gilt nun den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzuverfolgen, dann können in einem Jahr die Früchte dieser Arbeit geerntet werden.

Rangliste Vereinswettkämpfe | Vereinsresultate Archiv | Detailresultate  | LA-Resultate Archiv | Vereinsrekorde LA und Bestenlisten

ATV Turnfest 2018

Solider Auftritt des Aktivturnvereins in Würenlos, der Lust auf mehr macht am Eidgenössischen Turnfest 2019.