Ganz nah – und manchmal doch unbekannt

Während der Herbstferien steht seit vielen Jahren ein Bummel für die Daheimgebliebenen auf dem Jahresprogramm. Am Montag, 7. Oktober 2019 kamen von allen Seiten spazierfreudige Turnerinnen zum Schulhausplatz. Es sollte eine Abendwanderung im Tal geben, denn im Löwen war Sauser bestellt.

Die Organisatorin war krankheitshalber leider nicht dabei – also kam die Frage, wohin des Weges. Der Vorschlag, via Ennetturgi, Hölzli, Bauhalde, Zelgli und zurück ins Dorf wurde von allen angenommen, und so machte die Schar ihre 10‘000 Schritte! Ein noch weitgehend unbekanntes Wegstück war an der Bachstrasse, wo in den vergangenen Monaten das Projekt «Revitalisierung und Hochwasserschutz des Obersiggingerbachs» gebaut wurde. Nun fliesst das Gewässer auf dem Feld unterhalb der Wasserfallen offen in leicht geschwungener Linienführung – ganz idyllisch! Daneben ist ein schöner Spazierweg angelegt. Auf dem Bummel und am Tisch des Gasthofs wurden natürlich ausgiebig Gedanken ausgetauscht und gegen zehn Uhr abends machten sich die Ersten auf den Heimweg. Schon bald ist wieder normaler Turnbetrieb in der Halle, und die Vorbereitungen für die Turnervorstellung gehen in die Schlussrunde.

Herbstbummel 2019

Die muntere Frauenschar auf dem herbstlichen Bummel.