Erfolgreiche Untersiggenthalerinnen

Bereits zum sechsten Mal organisierte die Rhönradriege den Chlaus-Cup in Untersiggenthal. Letztes Jahr am Wochenende vom 1. und 2. Dezember 2018.

Heimvorteil ausgenützt
Bereits am Freitagabend begann das Aufstellen und Transportieren der Räder, denn am Samstag war Hochbetreib zu erwarten. Nur schon für den ersten Tag hatten sich über 100 Turner und Turnerinnen angemeldet. Für das Organisationskomitee rund um Jacqueline Müller war der Chlaus-Cup mittlerweile keine grosse Herausforderung mehr. Das eingespielte Team meisterte die Vorbereitungen mit Bravour.

Im Wettkampf konnten die Untersiggenthalerinnen den Heimvorteil voll ausnützen. Im Level Basic erturnten sich Yasmin Hochuli und Simona Waser hinter Isabel Hochuli die Podestplätze 3. und 2. Nicht ganz aufs Podest hat es Elina Tschumper in der Disziplin Spirale geschafft. Doch auch sie kann stolz sein an ihrem erst zweiten Spirale-Wettkampf bereits Rang 4 erturnt zu haben. In der Disziplin Sprung holte sich Noemie Meilick mit einem Salto vorwärts die Bronzemedaille.

Auch in der Elite lief es für unsere Turnerinnen hervorragend. Shannon Rüttimann holte sich vor Leonie Botta den Gesamtsiegt im Dreikampf und durfte sich vom Chlaus die Goldmedaille umhängen lassen. Als Highlight des zweiten Wettkampftages zogen die Musikküren die Zuschauer in den Bann. Zum ersten Mal zeigte Leonie Botta ihre Kür zur Musik. Ein paar kleine Patzer, doch mit nur 0,30 Punkten Rückstand auf den Erstplatzierten, holte sie sich die Bronzemedaille ab.

Zwischen den einzelnen Wettkampfteilen durfte natürlich eine kleine Stärkung nicht fehlen. Wie jedes Jahr kam unser Buffet mit warmen und kalten Speisen/Getränken bei allen sehr gut an. Der Wettkampf war dank den vielen Helfern, den starken turnerischen Leistungen und dem reibungslosen Ablauf ein voller Erfolg.

Ranglisten

Reportage über den Chlaus-Cup
Nach dem Chlaus-Cup ist vor der Berichterstattung. Julia Hodel und Isabel Hochuli mussten für die Schule eine Reportage schreiben und sie entschieden sich für den Chlaus-Cup. Von allgemeinen Informationen, Organisationsdaten über kleine Infos zur Bewertung haben sie alles in einer kurzweiligen Reportage verpackt.