Eine neue Wettkampfsaison beginnt

Am 19./20. Oktober 2019 hat mit dem Herbstpokal in Zürich-Affoltern die neue Rhönrad Wettkampfsaison begonnen. Der Wettkampf startete am Samstag um 11 Uhr mit dem Einturnen. Hier zeigten die Turnerinnen und Turner des Level Basic und Level 1 ihr Können. Nach zwei Stunden, in denen sie den Boden kennen lernen und ihre Küren ein letztes Mal proben konnten, startete der eigentliche Wettkampf. Nach den Geradeküren wurden Sprünge gezeigt, und zum Schluss des Tages turnten die Teilnehmer noch ihre Spiraleküren. Bei der anschliessenden Rangverkündigung durften sich Simona Waser und Rahel Fries im Sprung den ersten Platz teilen, und noch weitere Untersiggenthaler durften sich über Podestplätze freuen.

Herbstpokal 2019 01

Gedrängtes Sonntagsprogramm

Am Sonntag turnte man bereits um acht Uhr ein. Mit allen anderen Levels war das Programm nun gedrängter als am Vortag. Auf zwei Bahnen gleichzeitig konnte man den Turnerinnen und Turnern beim Sprung und Geradeturnen zuschauen. Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter mit Spirale. Es gab ungewöhnlich viele Stürze, trotzdem konnten gute Noten erturnt werden. Im Anschluss lief parallel das Geradeturnen vom Level Elite mit und ohne Musik. Leonie Botta turnte das erste Mal im Level Elite mit Musik, nachdem sie aber bereits letztes Jahr, in einem tieferen Level, Musikerfahrungen gesammelt hatte. Für Kathrin Roser war es der erste Wettkampf nach einem Auslandaufenthalt.

Trotz der langen Turnpause, konnte sie sich am Ende über den dritten Rang freuen, dicht gefolgt von Leonie Botta auf dem vierten Rang. Auch ohne Musik, im Level Elite, konnten sich Shannon Rüttimann und Cheyenne Wietlisbach über Podestplätze freuen.

Auch wenn nicht alles so wie geplant gelaufen ist, war es für die Untersiggenthalerinnen ein erfolgreicher erster Wettkampf. Hoffentlich laufen die weiteren Wettkämpfe genauso gut, damit sich möglichst viele für die Schweizer Meisterschaft und vielleicht sogar für die Weltmeisterschaft qualifizieren können.

Herbstpokal 2019 02

Auszug aus der Rangliste

Level Basic Gerade: 10. Dana Zaba.

Level Basic Sprung: 1. Simona Waser und Rahel Fries (ex aequo). 4. Dana Zaba.

Level Basic Spirale: 3. Joris Frei. 11. Simona Waser und Dana Zaba (ex aequo). 15. Romina Fries. 17. Rahel Fries.

Level 1 Gerade: 12. Romina Fries. 13. Joya Allemann. 22. Simona Waser und Joris Frei (ex aequo).

Level 1 Sprung: 3. Romina Fries. 12. Elina Tschumper.

Level 1 Spirale: 12. Elina Tschumper und Joya Allemann (ex aequo).

Level 2 Gerade: 5. Elina Tschumper. 9. Noemie Meilick. 12. Noelle Rüttimann.

Level 2 Sprung: 4. Noemie Meilick. 6. Noelle Rüttimann. 10. Joya Allemann, 13. Joris Frei.

Level 2 Spirale: 1. Noemie Meilick. 3. Noelle Rüttimann.

Level Elite ohne Musik: 2. Shannon Rüttimann. 3. Cheyenne Wietlisbach. 7. Lena Krohn. 8. Jana Lüthi.

Level Elite mit Musik: 3. Kathrin Roser. 4. Leonie Botta.